meego
DE

Meego hat eine große Liebe für  Ästhetik, sei es visuell, filmisch oder gestalterisch. „Mr. Nobody“,„A Clockwork Orange“, „Gattaca“ und der erste Teil der „Matrix“-Reihe – zählt er zu seinen größten Filminspirationen. Er  fand den Weg zu Film nicht durch ein Studium, sondern seine Leidenschaft trieb ihn an. – Marrón experimentiert mit Gleichgewicht und Disharmonie und vermischt die Grenzen der Realität mit surrealen Fantasien. 

 

Im Jahr 2013 griff er zum ersten Mal bewusst zu einer Kamera, um die Fortschritte seiner Schüler*innen mit zu filmen. Es war wie ein Spiegel für die Kleinen, nur das man es immer und immer wieder ansehen konnte. Die Kamera veränderte seine Blickrichtung und aus Interesse wurde Leidenschaft für Ihn.

 

Aus politischen Gründen, war Berlin der nächste Halt. Sein Ziel war es Filme zu drehen. Er produzierte und drehte Musikvideos für unterschiedliche Künstler*innen wie z.b. für Sängerin Sombi Bast. Meego arbeitete als Produktion- und Regieassistent an Kurzfilmen uns entwickelt jetzt seine eigenen.  Im Laufe der   Jahre hat    er sich die Fähigkeit angeeignet,  mit Programmen wie Adobe Photoshop, Illustrator, Premiere Pro und auch Da Vinci zu arbeiten. 

 

Marróns Kurzfilm „Mad World“, den er 2021 gemeinsam mit seiner Partnerin produzierte, ist der erster Schritt in die Spiel- und Kurzfilm Welt.

 

- Begleite Ihn auf seinem Weg. 

marrón
ENG

Marrón has a great love for aesthetics, be it visual, cinematic or design. Mr. Nobody, A Clockwork Orange, Gattaca, and the first installation of The Matrix series - are some of his biggest film inspirations. He didn't find his way to film through a course of study, but was driven by passion. Meego experiments with balance and disharmony, mixing the boundaries of reality with surreal fantasies.

 

In 2013, he first picked up the camera when he was a youth dance instructor in Munich. He began to film his students’ performances to help improve their technique, development and build their self-esteem. It was like a mirror, only you could look at it over and over again. The camera changed direction and interest turned into passion.

 

In 2015 he moved to Berlin with the aim of making films and working as a director. He found his way as a freelance videographer and editor, shooting music videos for Sombi Bast and working as a production and assistant director on short films. Over the years he has acquired the ability to work with programs such as Adobe Premiere Pro, Adobe Illustrator, Adobe Photoshop and Da Vinci.

 

Meego’s short film "Mad World", which he produced 2021 together with his partner, is his first step into the cinematic  world.

 

- Accompany him on his way. 

For inquiries: meego.marron@gmail.com